Freitag, April 12, 2019

Handarbeitstasche der Extraklasse


Bei Griselda wurde ich auf ein neues Taschenprojekt aufmerksam. Mir gefiel die Aktion so gut, dass ich spontan den Schnitt kaufte und gleich losnähte.
Endlich konnte ich einen Stoff vernähen, der seit einiger Zeit in meinem Schrank liegt und immer wieder vertröstet werden musste.
Unterschätzt habe ich allerdings die Zeit, die ich brauchte um die dazu passenden Stoffe herauszusuchen.




Genäht habe ich das Model gleich zweimal, denn wenn ich schon beim Nähen bin, hab ich für eine Wollsüchtige gleich ein Überraschungsgeschenk :)

Im Außenbereich hat man insgesamt acht Taschen - Platz für Nadeln, Taschentücher, Schreibzeug und anderes mehr. Besonders hübsch finde ich die angenähte Paspel. Sie ist zwar nur Zierde, doch lohnt sich dieser kleine Aufwand, passt sie doch hervorragend zum Tunnel.





Interessant ist das Innenleben - in einer der geräumigen Taschen hat sogar die große Kone Platz. Damit nicht genug, kann ich in die zweite große Tasche noch mehr Wolle verstauen. Praktisch ist die kleine Innentasche, denn darin kann ich prima die Strickanleitung verstauen. Das alles zusammen wird mit einem raffinierten Zugsystem geschlossen.


Ausgelesen:




Ein faszinierendes Buch über Sprachen - Gaston Dorren nimmt uns mit auf eine kurzweilige Reise quer durch Europa. Neben den Sprachfamilien lernt man viel über Herkunft, Geschichte und Eigenarten.
Sehr unterhaltsam!


Kommentare:

Angelikas quilts and knits hat gesagt…

Hallo Anke,
die Tasche gefällt mir sehr gut. Vielleicht sollte ich mir auch eine nähen ? Der raffinierte Tunnelzug reizt mich sehr !


Liebe Grüße
Angelika

Valomea hat gesagt…

Liebe Anke,
die Paspel macht die Sache ganz besonders schickt! Das gefällt mir richitg gut. Hier liegt der Schnitt auch schon, aber ich komme im Moment zu nix.
LG
Valomea

Hanna hat gesagt…

Liebe Anke,
Die Tasche ist sehr hübsch und sicher auch praktisch. Ich stricke eher nicht, daher wohl nichts für mich, aber als Geschenk könnte ich mir vorstellen sie auch zu nähen. Das Buch muss ich meinem Mann schenken, danke für den Tipp und liebe Grüße
Hanna

Nana hat gesagt…

Das sind zwei tolle Taschen.

Du, ich habe auch so zwei Konen mal auf dem Flohmarkt gekauft. Ist das ganz normale Wolle?

Nana

Ankes Seesterne hat gesagt…

Liebe Anke,
ich finde die beiden Taschen sind dor ganz ausgezeichnet gelungen. Die Paspel ist eine gute Deko und gibt den zusätzlichen Pfiff. Darin wird sich dein Strickzeug sicher sehr wohl fühlen.
Liebe Grüße und Danke für Deinen Netten Kommentar bei mir.
Anke

Trillian As hat gesagt…

Das ist ja eine richtig schöner Projektbeutel. So schön geräumig und dann noch mit mehreren Projekttaschen, genau das Richtige für eine Strickerin.

Klaudia hat gesagt…

Liebe Anke,
beide Taschen sind dir sehr gelungen...und ich mag die Farbe Petrol besonders gerne. Die Paspel macht sich sehr gut darauf.

LG und einen schönen Sonntag, wünscht dir
Klaudia

Marita hat gesagt…

Hallo Anke ,och den Handarbeitstasche finde ich total klasse .Die könnte ich auch gebrauchen .lg marita

Rostrose hat gesagt…

Liebe Anke,
da hast du aber wirklich wunderschöne Stoffe vereint zu ganz besonderen Taschen! Sehen wunderbar aus, und wenn du sie an Wollsüchtige*) verschenkst, bereitet as ganz gewiss große Freude!
*) Ich dachte immer, das heißt "Wolllüstige" ;-)))
Ein Buch über Sprachfamilien? Das hört sich auch interessant an - mein Mann und ich sprechen immer wieder mal darüber, wie ähnlich manche Sprachen einander doch auf dem Papier sind, auch wenn sie anders klingen...
Ich hoffe, du hattest wunderschöne Ostertage mit deinen Lieben!
Herzlichst, Traude
https://rostrose.blogspot.com/2019/04/verwandlungen-oder-alles-neu-macht-der_20.html