Sonntag, August 14, 2016

Zicken im Spreewald


Eine Kahnfahrt die ist lustig - dachten sich die Zicken und so machen wir uns letzte Woche auf in den Spreewald. Den Kahn hat Susanne bestellt, einfach so auf gut Glück ginge das gar nicht.  Es waren unwahrscheinlich viele Leute unterwegs. Viele wollten selbst paddeln, andere wie wir ließen sich lieber gemütlich durch die Kanäle staken.




Ich frag mich bloß, warum vor dem Bootshaus so viele Quiltständer standen. Glücklicherweise hatte ich meinen frisch gequilteten NYB dabei.




Unterwegs machten wir mit unserem Kahn eine kleine Pause um Gurken und andere Leckereien zu kaufen. Hier sieht man schon die ersten Herbstboten.
Ostereier gab es allerdings nicht mehr. Renate sammelt die kunstvoll verzierten sorbischen Eier und wünschte sich ein rotes. Leider stieß sie damit auf großes Unverständnis. Dafür erhielten wir wir eine kostenlose Lehrstunde über den Unterschied von Wenden und Sorben :(





Sieht doch einfach toll aus - kräftige Batikstoffe  auf altem verwittertem Holz.




Die einzelnen Blöcke habe ich immer mal zwischendurch genäht, Es sind ja anspruchsvolle Muster, die viel Zeit brauchen. Die Vorlagen habe ich mir bei Ula Lenz geholt.




Auch von hinten macht der Quilt eine gute Figur.

Beim Färbefest habe ich ganz vergessen den Rückseitenstoff für den Quilt zu färben. Doch in der Schüssel geht das auch ganz fix.

Das freie Quilten hat mir wieder großen Spaß gemacht. Bei dem Muster kann man ja gar nichts falsch machen. Fehler werden leicht verziehen, weil man ja keine sieht. So wie die Schnörkel kommen, soll es eben sein. Ein paar Mal habe ich mir Ideen für die Ecken auf Papier gemalt. Dann weiß man so ein bisschen wie man den Quilt unter der Maschine führen muss.



Witzig - meine Collage aus Quiltblöcken.



Beim Schlangenkönig waren wir Kaffee trinken.



Inzwischen hat das gute Stück allerdings eine neue Liebhaberin gefunden. Meine kleine Schwester hatte Geburtstag. Und weil das ein ganz besonderer war, gab es einen besonderen Quilt.



Kommentare:

Klaudia hat gesagt…

Hallo Anke,

dein frisch gequilteter NYB ist eine wahre Pracht, einfach wunderschön- ich glaube, den hätte ich nicht so leicht verschenken können.Aber er bleibt ja in der Familie, da siehst du ihn ab und an wieder ;-)

LG Klaudia

Angelikas quilts and knits hat gesagt…

Wunderschöne Fotos !

Hanna hat gesagt…

Liebe Anke,
Nicht nur der Quilt, sondern auch die Bilder sind sehr schön, das sieht nach einem gelungenen Treffen aus -
liebe Grüße
Hanna

Polly Patent hat gesagt…

Die NYBs sind dir wirklich toll gelungen. Sie strahlen richtig um die Wette.

Liebe Grüße,
Linda

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Anke,
so ein besonders schöner Quilt darf vorm Verschenken auch eine kleine Reise antreten. Deine stimmungsvollen Spreewald an Quiltfotos machen nicht nur Lust auf diese Region sondern auch neugierig auf das NB-Pattern ;-) Liebe Grüße von Martina

Kleine Nadelelfe hat gesagt…

Liebe Anke
was für eine tolle Tour. Über Sllvester war ich auch im Spreewald mit Kahnfahrt. Uuiih war es da kalt und trotzdem sehr schön.
Dein Quilt konntest Du so hervorragend zur Schau stellen. Einfach ein toller Hingucker. Ich glaube, den hätte ich nicht verschenken können.
Herzliche Grüße Ingeburg

Rumpelkammer hat gesagt…

wunderschöne Bilder
und ein ebenso schöner Quilt..
das ist schon ein besonderes Geschenk ;)

aber ich denke deine Schwester weiß es zu würdigen
liebe Grüße
Rosi

Helena hat gesagt…

Man könnte denken, die ganze Kahnfahrt wurde nur wegen des NYB-Quilts organisiert ;-) Perfelt in Szene gesetzt!

LG helena

Drachi hat gesagt…

Liebe Anke,
vielen, vielen Dank für den tollen Geburtstags-Quilt. Auf eurer Tour hast du ihn wunderschön in Szene gesetzt.

Einen wunderschönen Rock hast du auch wieder einmal genäht.

LG Dorit