Sonntag, Mai 25, 2014

Egoistisches Nähen im Mai



Egoistisches Nähen heißt für mich und Helena - jeden Monat etwas zu Nähen was ich schon lange mal machen wollte, aber immer wieder aus Zeitnot oder Faulheit verschoben habe. Nun endlich habe ich eine Pinwand für die Küche. Die wollte ich schon ganz lange haben, spätestens seit ich bei Laura so ein Teil gesehen habe. Und ich muss gestehen, ohne diesen Vorsatz hätte ich sie heute nicht fertig gemacht.

Übrigens hat sich eine Spinne ein hübsches Plätzchen darauf gesucht - ich war sehr erschrocken als sie ankam.



Am schwierigsten war - wie macht man eine Pinnwand! Ein Brett zum Bespannen hatte ich nicht. Beim Aufräumen fiel mir der Bilderrahmen in die Hand. Ich habe ihn mit Lasur gestrichen. Jetzt hat das Holz einen gelben Ton und passt gut zur Tapete. Der Baumwollstoff ist mit Vlies unterlegt. Nach langem Überlegen habe ich mich entschieden alles zu quilten und freue mich total darüber.




Endlich hat die Zettelwirtschaft ein Ende und wichtige Termine sind immer im Blick :)




Die Rosenblüte beginnt - in diesem Jahr haben die Büsche viele, viele Knospen angesetzt. Nach und nach gehen sie auf. Abends ist der Duft am intensivsten. Ich liebe dieses Wetter!



Ausgelesen:


Kurzgeschichten von Siegfried Lenz aus seiner Heimat, den Masuren. Dort lebt ein ganz besonderer Menschenschlag. Nach der ersten Geschichte war ich etwas irritiert, sehr merkwürdig. Doch je mehr ich las desto mehr mochte ich diese Leute. Sie wissen was sie wollen und haben wohl den Schalk im Nacken. Landschaftlich sind die Masuren ja ein Geheimtipp. Vielleicht machen wir irgendwann dort Urlaub und dann sehe ich mir die Gesichter genauer an :)



Übrigens war ich heute anbaden - und es war nicht mal kalt.

Kommentare:

Ankes Seesterne hat gesagt…

Liebe Anke,
solch eine Pin-Wand ist in jedem Haushalt unverzichtbar. Ich habe vor zwei Jahren eine für meine Mutti genäht und sie nutzt sie ausgiebig. Deine Pinwand ist - mit dem Quilting - besonders schön. Da kannst Du durchaus auch ein paar Fotos von den tollen Rosen dran machen.
Liebe Grüße Anke
PS: Bei mir war am Sonnabend anbaden in der Schlei bei 18 Grad Wassertemperatur!

Hanna hat gesagt…

Liebe Anke,
So eine Pinwand ist bestimmt sehr praktisch, Deine noch dazu wunderschön. Anbaden ist bei mir erst bei ca. 30° angesagt, alles andere ist zu kalt für mich -
liebe Grüße
Hanna

Utili hat gesagt…

Kaum zu glauben die sieht ja richtig edel aus Deine Pinnwand und in einer Küche dringend notwendig.
Schön Deine erste Rosenblüte, bei uns sind viele Knospen von den Raupen abgefressen worden.

Liebe Grüße
Uta