Mittwoch, Juli 20, 2011

Vom Vratnatal zum Velky Krivan

Bisher war ja alles nur Geplänkel - jetzt sollte es ernst werden - den höchsten Berg der Kleinen Fatra, den Velky Krivan - wird erobert.

Ausgangspunkt war die Seilbahn - wobei wir den Wanderweg zur Chata na Grun nahmen.

Der Weg war nicht sehr beschwerlich - zarte Blümlein am Wegesrand


bis sich uns eine kleine Kreuzotter in den Weg legte. Sie hatte wohl gerade gefressen und sonnte sich auf dem Weg - der Schreck war auf beiden Seiten.

Ohne Mühe erreichten wir die Chata. In diesen Hütten gibt es immer eine kleine Gastwirtschaft und Übernachtungsmöglichkeiten.

Ich war völlig fasziniert von den wilden Mombrezien/Gladiolen.


Der Aufstieg war sehr beschwerlich.

Zum Glück wusste ich nicht, wie lange es so steil hinauf geht - ewig - es war heiß - und kein Ende in Sicht. Allmählich wurde auch die Luft dünner und ich überspielte die Verschnaufpausen mit Blumengucken.

Die Knäuelglockenblume kenne ich noch.

Hier weiß ich schon nicht mehr Bescheid.

Diese Blume kann mannshoch werden. Die Blüten sind hellgrün.


Die Margeritten winken überall.


Noch nie gesehen habe ich diese Blüte.


Der Schlangenknöterich ist mir aber bekannt - allerdings nicht so üppig und großblütig.

Diese unbekannte Schönheit gefällt mir auch sehr.

Nach über einer Stunde aufstieg kam ich dann auch an und wir machten eine ausgiebige Pause mit Blick über den Kammweg auf den Velky Rotuszec.

Unser Ziel befand sich heute in der anderen Richtung - immer auf dem Kamm entlang.

Ich habe sowas noch nie erlebt - hoch oben auf dem Gebirgskamm entlanglaufen - mal rauf - mal runter.


Grandiose Aussichten


und immer wieder die vielen, vielen Blumen.

Es war schön da oben dem Hauswurz zu begegnen.

Der letzte Aufstieg zum Velky Krivan - war eigentlich unspektakulär.


Hier ist also der höchste Punkt der Mala Fatra - 1709 m hoch ist der Velky Krivan.


Es war eine tolle Wanderng - ein schöner Weg auf dem Kamm bei bestem Wetter.
Abwärts ging es aber mit der Seilbahn - schließlich muss man die Kräfte gut einteilen :)

Kommentare:

Hanna hat gesagt…

Liebe Anke,
Die Pflanzen müssen wunderschön sein, so eine Wanderung hört sich gut an, aber ich kann mir vorstellen daß es sehr anstrengend ist, wenn es heiß ist, ohne Schatten -
liebe Grüße und danke für die vielen informativen Berichte
Hanna

Frauke hat gesagt…

deine Pflanzenvielfalt ist prächtig die Kugelblume sieht aus wie meine Steckzwiebelblüte oder Porreeblüte
Grüße von Frauke, oh ich beneide dich so um deine geunden Kniee