Montag, Juli 18, 2011

Die Schlucht Tiesnavy

Von unserem Balkon aus lockten uns die kantigen Felsen zur ersten Wanderung.

Einmal über die Straße - und los - die Wege sind gut ausgeschildert.

Schnell waren wir mittendrin - die Felsformen erinnerten uns an die Sächische Schweiz.

Der Weg führte an steilen Wänden entlang.

An schwierigen Stellen konnte man sich an Ketten entlanghangeln.


Die Ausblicke waren grandios.




Zum Picknicken fanden wir immer eine schöne Wiese - Orchideen mussten wir nicht mal suchen - die stehen einfach so da und lassen sich bewundern.







Da unten auf die Straße gelangt man zum Schluss - in ca. 15 min. ist man wieder in Terchova und kann sich irgendwo einkehren. Das Essen in den Gaststätten ist unglaublich preiswert.

Kommentare:

Helena hat gesagt…

Beeindruckende Landschaft und Flora!
LG
helena

angela hat gesagt…

Hallo Anke, da hast du ja einen schönen Urlaub erlebt. Die Landschaft ist ja herrlich, leider war ich in diesen Teil Europas noch nicht. Wir waren auch weg zum Wandern. Allerdings in den Dolomiten, auch eine wunderschöne Landschaft. Leider hab ich mir am ersten Urlaubstag den Arm gebrochen und ich musste nach einer Woche nach Hause fahren zur OP. Das machen die Italiener nich für Ausländer. Na ja da war der Urlaub eben sehr kurz. LG Angela

Hanna hat gesagt…

Liebe Anke,
Danke für den Reisetipp, habe es meinem Mann gezeigt, der hat es gleich aufgeschrieben. Die Slowakei ist ja unser Nachbarland, aber dieses Gebiet kennen wir überhaupt nicht -
liebe Grüße
Hanna

Anonym hat gesagt…

Aw, this was a really nice post. In idea I would like to put in writing like this additionally - taking time and actual effort to make a very good article… but what can I say… I procrastinate alot and by no means seem to get something done.