Sonntag, April 19, 2009

Osterkarten

Bei mir schein etwas durcheinander geraten zu sein.
Erst zeige ich Euch Bilder die keiner mehr sehen will :)
(siehe Winterausflug)
Heute poste ich meine Osterkarten - jedenfalls die,
die ich bekommen habe.
Selbst habe ich keine gemacht, leider :)
Umso mehr freute ich mich über diese schöne Überraschungspost von:

Helga

Wally

Kerstin



Vielen Dank Ihr Lieben - und irgendwann kommt Post von mir - aber nicht mehr zu Ostern :)

Mittwoch, April 15, 2009

Winterausflug

Im Frühling wollten wir in den Harz.
Heute war der perfekte Zeitpunkt - super Wetter versprach herrliche Aussicht.


Daran dachten wir gar nicht - Schnee - und zwar in Mengen - überall.





Den Brockenaufstieg starteten wir in der Nähe von Torfhaus.



Bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel machte es Spaß durch den Schnee zu stapfen. Doch Vorsicht - ein falscher Schritt, und die Füße waren naß :)


Dann war es geschafft - der windigste Berg Deutschlands zeigt sich zum Glück ganz ruhig.

Beeindruckend war die meterdicke Schneedecke.


Auf dem Rundweg entdeckt - leider weiß ich nicht was das ist.
Hat einer eine Idee?



Noch mehr über unseren schönen Ausflug könnt ihr hier lesen:

Sonntag, April 12, 2009

Frohe Ostern

Ich wünsche Euch allen ein schönes Osterfest - genießt die Sonne
und die Zeit mit Euren Lieben :)




Jetzt grünt und blüht es überall - die Bäume schmücken sich mit zarten grünen Schleiern oder tollen Blüten.



Gestern waren wir mal wieder im Förstergarten.





In Potsdam-Bornim wohnte der bekannte Staudenzüchter und legte hier seinen schönen Senkgarten an.




Überall laden Bänke zum Verweilen ein.



Blüten kann man hier das ganze Jahr bestaunen.
Försters Motto war: "Es wird durchgeblüht".

...




Donnerstag, April 09, 2009

Tuchintarsien

Eine supertolle Ausstellung wurde in Berlin eröffnet.


Das Museum Europäischer Kulturen in Dahlem zeigt Tuchintarsien .



Bis dahin wusste ich gar nicht - dass es sowas gibt - und ich konnte mir so gar nichts darunter vorstellen. Man muss es gesehen haben!








Das Kunstprojekt "Stückwerk Berlin - Stückwerk Europa" wurde im Eingangsbereich auf Glas montiert. So kann man sich die Pracht von hinten ansehen. Monitore zeigen die Nähtechnik.


Ursula Arndt und viele fleißige Helferinnen haben diese moderne Interpretation geschaffen.

Inzwischen weiß ich, Tuchintarsien haben nichts mit Applikationen zu tun. Sie werden wirklich so gearbeitet wie Holzintarsien - dicht an dicht (Kante an Kante) aneinander gestichelte Stoffe. Als Material wird Woll-Loden genommen, der ist am haltbarsten und die Stiche verschwinden mit der richtigen Technik darin.


Ich bin restlos fasziniert davon und werde mir die eine oder andere Führung darüber noch ansehen.
.........................................