Sonntag, August 23, 2009

Marathon in Berlin

Leichtathletik-Weltmeisterschaft - und Marathon .
Die Strecke war ein 10 km langer Rundkurs durch Berlin-Mitte.
Wir fuhren bis Friedrichstraße und waren dann bald an der Stecke.

In der Oranienburger Straße sahen wir die Läufer das erste Mal.


Gleich hier ist das Tacheles.


Ich fühlte mich in den Roman von Sven Regner "Herr Lehmann" versetzt.




Nicht weit war es zum Kilometer 18 - an der Museumsinsel.


Die Spitzengruppe wurde schon von Weitem durch viel Beifall angekündigt. Wie auf einer LaOlaWelle getragen liefen die Läufer ihre Runden - eine tolle Stimmung.



Fans am Berliner Dom

und Unter den Linden (Km 29).


Wir gingen dann zurück zum Alexanderplatz - irgenwo bei Kilometer 35 am Verpflegungspunkt sahen wir den Letzten des Feldes das letzte Mal.

Er kam aber gut ins Ziel - viele andere mussten dem warmen Wetter Tribut zollen und stiegen aus.


Wir fuhren mit der S-Bahn zur Warschauer Straße und liefen über die Oberbaumbrücke von Friedrichshain nach Kreuzberg.


In einer typischen Kreuzberger Eckkneipe machten wir Rast.

das Oberbaum-Eck am Schlesischem Tor


Hier gabs lecken Salat und Lammkeule.

Zurück ging es vorbei an der East-Side-Galerie.


Es war ein wunderbarer Tag - ich liebe Berlin - immer wieder :)

Kommentare:

MEG'S WORK hat gesagt…

ich auch!!! immer und ewig!!!leie grüße!!

Ulla hat gesagt…

Da möchte ich sofort kommen.
Von Berlin kann ich nicht gebug bekommen. Aber zur nächsten Textil Art bin ich bestimmt wieder da.
Liebe Grüße
Ulla

Beatrice hat gesagt…

Und besonders bei diesem tollen Wetter! Nach dem schrecklichen Anfang ist der Sommer hier ja noch ganz gut geworden.

Viele Grüße

Beatrice

Andrea K. hat gesagt…

Hallo Anke,

ja, Berlin ist eine Reise wert.:-)
Vielleicht schaffe ich es auch mal wieder zu einem Besuch in dieser schönen Stadt. Danke für die tollen Bilder.
LG
Andrea