Sonntag, Juni 15, 2008

Rosengarten

Der Juni ist die perfekte Rosenzeit. Jeden Morgen vor der Arbeit genieße ich beim Kaffee den Blick in den Garten. So üppig wie in diesem Jahr haben meine Lieblinge auch noch nicht geblüht.

Jetzt fühlen sie sich so richtig wohl bei mir :)
Um die Pergola räkeln sich drei Rosen, links "Felicitae et Perpetue", in der Mitte "Raubritter" und rechts "Mme. Alfred Carrière".

Das Rosenbäumchen ist "Rosarium Uetersen.
Hier sieht man vorn "Souvenie de la Malmaison" rechts darüber steht "Märchenland", dahinter wieder "Rosarium Uetersen und oben links "Raubritter".
"Mme. Alfred Carrière" blüht öfter, dafür nicht so üppig wie die einmalblühenden Rosen. Doch sie gibt sich große Mühe mitzuhalten :)


Eine ganz elegante Rose bekam mein Mann im letzten Jahr zum Geburtstag geschenkt. "Terrakotta" blüht sehr edel, langanhaltend und ist von intensiver terrakotaroter Farbe. Eine sehr rassige Rose.



Vor dem Haus habe ich weiße und gelbe Rosen. Besonders schön finde ich es, wenn wir abends nach Hause kommen und sie leuchten.


Rechts neben der Tür steht "Schneewittchen",

daneben "Buff Beauty". Eine sehr üppig wachsende Rose.

Vorn kann sich "......" breit machen.



"Winchester Cathereral" wacht rechts und dahinter

Charles Austin" am Morgen


etwas blasser am Nachmittag.

Auch "Charles Austin ist sehr wüchsig. Zum Glück steht er an der Wand im Hintergrund und kann sich strecken ohne zu stören.






Der Rittersporn ist etwas schwierig zu halten. Er verschwindet oft ohne sich zu verabschieden. Ich bin im Frühjahr immer froh, dass sich der eine oder andere noch an unsere Verabredung hält.

AMC-Tausch im Juni

Das Thema des Monats war "Rittersporn und Co.".
Der Tausch ging diesmal ratz-fatz über die Bühne. Ich habe nur eine Karte getauscht und sowohl meine als auch die von Doris gingen sofort nach Bekanntwerden der Partner zur Post.

Das ist mein Rittersporn

und hier die Variante von Doris.

Samstag, Juni 14, 2008

Stoffmarkt in Potsdam

Zweimal im Jahr kommen die Holländer nach Potsdam um den beliebten Stoffmarkt aufzubauen. Natürlich werden davon alle Stoffsüchtigen aus nah und fern angezogen.
Auch die Zicken treffen sich hier regelmäßig.

Susanne (die eigentlich nichts kaufen wollte und nun doch die Hände voll hat) und Kerstin (kann nie genug Stoff haben) sind meine tollen Berater gewesen.

Meine Beute ist ausreichend für 4 Hosen, 4 Stühle, 1 Kleid, 1 Rock. Das große Extra ist der lustige Stoff für neue Kissen.

Mittwoch, Juni 11, 2008

Stolze Mutter

Meine Tochter Julia mag Quilts nicht so sehr. Leider :(

Um so mehr freute es mich, dass sie gestern das erste Mal an der Nähmaschine gesessen hat.

Ihre Freundin hat Geburtstag und mag selbstgemachte Dinge.


Also entschied sich Jule ein Kissen für sie zu nähen. Das Muster hat sie selbst entworfen und dafür EQ6 benutzt.
Ich durfte assistieren.

So sieht es hinten aus. Das Kissen hat einen Hotelverschluss.

Auch das Innenkissen hat sie selbst genäht. Insgesamt haben wir drei Stunden gebraucht, inklusive Gerade-Nähte-Üben und ein paar Mal trennen :)

Nachtrag zum Färben

Da ich gefragt wurde, welche Farben wir verwenden und so weiter hier ein paar Antworten:

Zum Färben benutzen wir Proxion-Farben.
Die Stoffe wasche ich vor. Es gibt aber Stoffe, die man nicht vorbehandeln muss (ich wasche diese aber trotzdem).
Dann schneide ich den Stoff in handliche Stücke ca. 50 x 50 bis 50 x 80. Damit komme ich ganz gut hin.

Für diese Stoffgröße nehme ich ca. 30 ml Farblösung und ca. 120 ml Sodawasser für Tütenfärbung.
Wer es exakt mag sollte sich ein Buch dazu anschaffen. Das Buch von Susanne Muuss "Färben in der Tüte" kann ich empfehlen.

Am nächsten Tag werden die Stoffe ausgewaschen.
Dazu gehe ich in den Garten, schneide die Tüten auf und lasse die Farbe abtropfen (auf den Rasen). Mit dem Schlauch gehe ich dann einmal drüber um die meiste Farbe abzuspülen. Dann habe ich getrennt nach gelb/rot und grün/blau die Stoffe in der Waschmaschine gespült.
Anschließend habe ich mit bei 60 °C mit Vorwäsche gewaschen.

Sonntag, Juni 08, 2008

Färbefest 2008

Zum dritten Mal richtete Kerstin für die Zick-Zack-Zicken das Färbefest aus. Wie in den letzten Jahren hatten wir reichlich Glück mit dem Wetter :)


Hier zeigt Sabine ihre Tabellen und Formeln um den richtigen Farbton zu treffen. Susanne lässt sich inspirieren und stellt sich danach eine Farbpalette zusammen.


Bestens ausgerüstet mit Waage, Pipetten und Messbecher ist der Arbeitsplatz einer Chemikerin.

Beatrice ist schwer konzentriert. Ob sie gerade über den richtigen Farbton grübelt?

Kerstin und Astrid sind noch beim Stoffeschneiden.

Sehr bemerkenswert finde ich diesen Arbeitsplatz. So genau arbeiten Apothekerinnen.
Vorgenommen habe ich mir Gelb- und Grüntöne zu färben. Das war die Pflicht.
Eine schöne Palette ist herausgekommen.
Das Überraschende beim Färben liebe ich besonders.
Hier sind meine schönsten Stoffe von gestern:












Samstag, Juni 07, 2008

König Fußball

Ich wünsche allen eine spannende Europameisterschaft :)

Dieser Quilt ist vor 2 Jahren entstanden - zur WM. Entworfen hat ihn mein Mann.
Jetzt ist eine gute Zeit ihn wieder aufzuhängen :)

Sonntag, Juni 01, 2008

Pfingstrosen

Endlich blühen die Pfingstrosen - etwas spät, doch besser als nie






AMC-Tausch im Mai

München feiert in diesem Jahr den 850. Geburtstag. Birgit bat mich eine Karte für diesen Anlass zu nähen. Leider war ich noch nie in München, im Fernsehen sticht mir immer die Frauenkirche ins Auge. Herlichen Glückwunsch!


Das Tauschthema für den Mai bei art4card war "Blätter". Dies ist mein Beitrag dafür.

Bekommen habe ich drei wunderschöne AMC von:


Barbara

Dagmar und

Hanna.


Vielen Dank Euch dreien.