Samstag, Mai 26, 2007

Dreiklang

Diese ATC´s sind gestern fertig geworden. Ich habe letzte Woche immer mal daran rumgestichelt. Als Untergrund nahm ich wieder mein Fabric Paper. Darauf
stickte ich Organza und drapierte gefärbten Mull. Von Sabine bekam ich eine Überraschungstüte Perlen. Daraus fischte ich mir die orangenen Pailetten und grünen Perlen.

Lila - Orange - Grün
Es hat mir Spaß gemacht mit den Farben zu spielen.

Dienstag, Mai 22, 2007

Rosenblüte

Heute zeige ich Euch ein paar Bilder meiner Rosen. Als wir den Garten anlegten habe ich mich lange mit Rosenliteratur beschäftigt und meine Lieblinge sorgfältig ausgesucht. Einige waren ein Volltreffer, einige haben das harte märkische Klima leider nicht vertragen :)


Hier ist "Louise Odier" gerade im Erblühen. Sie entwickelt wunderschöne Blüten und hat einen typischen Rosenduft.



"Mme Alfred Carrier" steht schon in voller Blüte. Sie ist sehr wüchsig und blüht öfter. Der Duft ist wie die Farbe sehr zart.



Einer meiner Lieblinge ist "Stanwell Perpetual". Ein bisschen zerzaust sind die Blüten, dafür wird durchgeblüht. Die erste und die letzte Blüte bekomme ich von ihr, deswegen steht sie auch sehr nah am Haus.



Auch sehr zuverlässig und üppig blüht "Rosarim Uetersen". Dazu kommt der unvergleichliche Duft. Ich könnte darin versinken.



"Schneewittchen" steht vor dem Haus und zeigte mir gestern ihre ersten Blüten.



Samstag, Mai 19, 2007

Türkenmarktfest

Dienstag und Freitag ist in Berlin am Maybachufer ein großer Markt. Unsere Gruppe trifft sich dort einmal im Jahr um auf Schnäppchenjagt zu gehen und hinterher zu quatschen.



Vorwiegend türkische Händler bieten hier ihre Waren feil.

Ich war noch nie in der Türkei, doch so stelle ich mir einen Basar vor.


Stoffe in Hülle und Fülle

Perlen

Perlen

und noch mehr Perlen. Wer kann da schon widerstehn?

Neue Karten

Viele schöne Karten habe ich diese Woche bekommen.





Von Barbara diese interessante ATC.


Von Sabine eine feurige AMC
und diese entzückende ATC.




Ulrike schickte mir diese schöne AMC.



Von Peggy bekam ich Nachdenkliches :)



und von Waldtraud bekam ich diese tolle ATC hergestellt mit Gelantinedruck. Danke auch für die schöne Spitze

Dienstag, Mai 15, 2007

Unmögliche Figur


Ein UFO weniger :)
Nun, da der große Quilt fertig ist, war die Fertigstellung dieses Winzlings ein Klacks.
Es ist schon einige Zeit her als ich begann an der Unmöglichen Figur zu nähen. Während eines Sternetreffens_Ost zeigte uns Thea dieses Projekt. Tja und danach ist nicht mehr viel passiert. Es schmorrte und schmorrte - Handnähen ist nicht wirklich was für mich habe ich festgestellt. Doch jetzt war es schön in der Sonne zu sitzen und diese lächerlich wenigen Quiltlinien zu nähen :)

Sonntag, Mai 13, 2007

AVON-Lauf

Gestern war AVON-Lauf.
Am liebsten laufe ich im Wald meine Runden, genieße die Ruhe, die Luft und die Bewegung. Doch den Frauenlauf in Berlin lasse ich mir nicht entgehen. Zum 5. Mal bin ich gestern durch den Tiergarten gelaufen. Es ist immer wieder ein besonderes Gefühl.

Es spielten tolle Sambabands an der Strecke, viele unbekannte Leute jubelten uns zu .
Da kam der Regen bei km 3 gerade recht - er kühlte unsere erhitzten Gemüter etwas ab. Auch konnten wir uns jetzt mehr auf den Boden konzentrieren, der doch etwas matschig wurde :)
Dann aber kam die Sonne, mir ihr der Regenbogen - wundeschön.

Es war ein toller Lauf, er hat wieder großen Spaß gemacht.


Jede Teilnehmerin bekam ein Shirt, eine Medaille und

eine Überraschungstüte mit AVON-Produkten.

Freitag, Mai 11, 2007

Tines Quilt


"Lebenswege" - diesen Quilt bekommt unsere Tochter von uns zum Abitur.
Er soll sie durchs Leben begleiten, sie wärmen und schützen.
Den Probeblock nähte ich Januar 2006, weitere Blöcke folgten im Sommer. Im November begann ich mit dem Quilten und nun ist er fertig - 140 cm x 220 cm groß.

Dienstag, Mai 08, 2007

Post aus Frankreich

Diese hübsche ATC habe ich unbekannter Weise von Janine aus Frankreich bekommen. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Was für interessante Kontakte doch durch das Internet entstehen :)

Daraufhin habe ich eine Serie aus dem Fabric Paper gemacht. Eine ATC davon ist jetzt auf den Weg zu Janine. Zwei weitere will ich gern tauschen, möchte jemand?

Montag, Mai 07, 2007

Wundertüte

Vor einiger Zeit bekam ich von Leonore eine Wundertüte mit tollen Stöffchen.
Sie gefielen mir ganz gut, doch hatte ich gerade keine Zeit sie zu verarbeiten. Jetzt als ich Urlaub hatte, habe ich mal alles ausgebreitet und überlegt was es werden könnte.

Der oberste dunkle Stoff ist mit glänzenden Fäden durchwirkt. Ihn habe ich in Gedanken an Baumstämme erst mal klein geschnitten. Einen passenden einfarbigen Stoff fand ich in meiner Kiste. Danach zerschnitt ich Leo´s grünen Stoff auch in Streifen. Jetzt kam mir unsere Fahrt in die Prignitz in den Sinn und alles ergab sich. Felder und Wälder gestalten die Landschaft, ab und zu kleine und große Seen hineingestreut, überall Vögel .
Die Spitze symbolisiert Heimatverbundenheit.
Mal sehen ob Leonore die Karte gefällt.

Sonntag, Mai 06, 2007

Fabricpaper

Etwas Neues habe ich doch noch ausprobieren können. Und zwar habe ich mit PVA-Kleber "Fabricpaper" hergestellt. Dazu habe ich ganz dünnen Baumwollstoff genommen, diesen mit dem Kleber eingepinselt. Darauf habe ich verschiedene Stärken Garne drapiert. Jetzt kam Seidenpapier darüber und dann wieder Kleber. Je mehr das Papier geknüllt und geknittert wurde, desto schöner ist die Oberfläche geworden. Ich muss mal eine Nahaufnahme machen.


Und hier ist sie schon. Sieht ganz interessant aus, oder? Sicherlich werde ich daraus Karten machen.

Samstag, Mai 05, 2007

ATC für Fabienne

Als ich mit Fabienne ATCs tauschte, schickte sie mir noch schöne kleine Batikstöffchen mit. Ich versprach daraus nochmal Karten zu machen. Hier sind sie. Die Stöffchen wurden mit Seide und Inchies aufgepeppt.

Urlaub

Ich hatte diese Woche Urlaub und habe mir viel vorgenommen. Doch das schöne Wetter machte mir einen Strich durch die Rechnung (ich wollte so viel Neues ausprobieren). Das habe ich aber gern in Kauf genommen.
So erkundeten wir mit den Rädern mal wieder unsere schöne Umgebung. Der Raps steht in schönster Blüte.


Und im Garten war es auch ganz nett. Durch die Trockenheit musste viel gegossen werden. Mache ich ganz gern, mal in Ruhe die Blumen betrachten.



Den Teppichphlox mag mein Mann besonders - er bildet riesige Blütenflächen.


Hier war ich aber am liebsten - unterm Apfelbaum. Da habe ich gequiltet und zwar soviel, dass Tines Quilt fertig ist. Sobald das Binding dran ist zeige ich Euch das Teil.


Freitag, Mai 04, 2007

Ich wurde "getagged"


Peggy hat mich getagged. Ich freue mich sehr darüber.
Nun ist es ja so, dass man sich manchmal fragt, warum macht man das - das Bloggen. Jedenfalls ich frage mich das ab und zu. Es kostet Zeit - Bilder machen, Bilder hochladen, Text schreiben. Doch es gefällt mir, ich würde fast sagen - ich lebe intensiver. Ich mache mir mehr Gedanken, sehe meine Umwelt mit anderen Augen. Es gefällt mir mit anderen Menschen zu kommunizieren obwohl man sich noch nicht gesehen hat.
Jezt will ich jedoch fünf Blogger auswählen.
Dabei fällt mir zuerst Waltraut ein. Sie schafft es ihren Werken diese bestimmte Leichtigkeit zu geben, das imponiert mir sehr.
Dann tagge ich Peggy zurück. Von Anfang an blogt sie so intensiv, lässt uns teilnehmen an ihren vielen Experimenten und hat unheimlich viel kreative Energie.
Sehr gern lese ich Angelas Blog. Es ist so viel Leben darin, ich finde mich oft in ihren Unternehmungen wieder :)
Genauso Sabine: sie erzählt uns auch so einiges von anderen Dingen. Nun weiß ich auch was Spotter machen.
Als letztes wähle ich Susanne aus. Sie hat mich zum Bloggen gebracht. Leider schreibt sie zur Zeit nicht so viel, aber zum Glück kenne ich sie in "echt" und weiß wie groß ihre Kreativität ist.

Dienstag, Mai 01, 2007

Junges Orchester



Das Junge Orchester spielte am Sonntag das erste Mal vor Publikum "Peter und der Wolf".
Natürlich waren wir als Eltern ganz stolz auf die gelungene Aufführung. Christin spielt die Oboe. Was allerdings aus der Ente geworden ist, konnten wir bis heute nicht klären :(

Rühstädt

Nachdem wir uns das Königsgrab in Seddin angesehen haben, ging es weiter nach Rühstädt ins Storchendorf. Viel hatten wir schon gehört über die vielen Ströche.
Doch sooo schön habe ich es mir nicht vorgestellt. Auf jeden Fall komme ich noch mal hierher, dann aber länger um hier Urlaub mit dem Fahrrad zu machen.





Seddin


Seddin - da bin ich aufgewachsen.
Aber nicht in der Prignitz wie das Ortsschild zeigt, sondern in Seddin in der Nähe von Potsdam. Seit frühester Jugend war ich neugierig wie das andere Seddin wohl sein mag. Am Wochenende machte ich mich gemeinsam mit meiner Mutti und meiner Schwester auf den Weg. Ein schmuckes kleines Dorf fanden wir. Es liegt eingebettet zwischen Wiesen und Feldern mitten in der Prignitz. Beeindruckend ist die Ruhe, keine Autos, keine Flugzeuge, keine Bahn - nur Vogelgezwischer.
Diese Kirche wurde durch einen Brand zerstört.

Eine Attraktion hat das beschauliche Dörfchen allerdings. Es gibt hier das älteste Hügelgrab Norddeutschlands und das wollten wir uns natürlich ansehen.
Einen ältern Herrn befragten wir nach den Weg.
Natürlich mussten wir ihn auch erzählen woher wir kommen. Da lachte er und sagte, ihn fragen manchmal Leute nach den Weg zum Seddiner See. Die Leute haben sich dann aber mächtig verfahren - 200 km weit weg liegt nämlich "mein" Seddiner See.

Ca. 1,5 km vom Ortskern liegt in einen Wäldchen das Grab.



Hier wurde also König Hinz begraben. Der Sage nach soll er ein außerordentlich treuer König gewesen sein zu dessen Ehren viele Leute diesen "Hinzberg" über das Grab errichteten.