Sonntag, Februar 05, 2017

Jagd auf kleine Monster

In unserer Familie grassiert das Pokemonfieber. Pokemon sind kleine Monster, die sich auf der ganzen Welt rumtreiben. Sichtbar sind sie nur, wenn man mit dem Handy eine entsprechende App startet. Dann kann man sie sehen und mit dem Pokeball fangen.



Das ist Pummeluff - er ist das Lieblingsmonster meiner Tochter gewesen, als sie 10 Jahre war. Jetzt sind 17 Jahre vergangen. Pummeluff musste die letzte Zeit auf unserem Dachboden verbringen. Ich fand jetzt sollte er sich auf den Weg nach Berlin machen. Natürlich gab es dazu eine passende Karte zum Geburtstag.



Bei der Jagd auf Pokemon muss man ja immer mit dem Handy hantieren. Jetzt im Winter werden da natürlich die Hände schnell kalt. Daher habe ich ein paar Handwerker gestrickt.
Gesehen habe ich solche Stulpen bei Ravelry. Die Garne hatte ich alle noch in meiner Resteschublade. Ein bisschen musste ich rumprobieren, doch das Ergebnis ist ganz gut geworden.


Ausgelesen:



Wie stehe ich zu mir, wie zu meinen Mitmenschen, wie komme ich dahin, das zu tun was ich will.
Das sind für mich die Kernthemen dieses Buches. Ein bisschen sperrig finde ich die Bezeichnungen: Selbstentwickler und heimliche Begleiter. Doch das Buch gibt viele Denkanstöße, das eigene Tun zu begreifen und Beziehungen zu verbessern. Sehr interessant für alle, die verstehen wollen, warum sie sind wie sie sind.



Kommentare:

Nana hat gesagt…

Spielt man das immernoch? Ich dachte, diese "Erscheinung" sei vorbei. Aber trotzdem sind das tolle Handschuhe und dieses ....luff ist ja sowas von entzückend.

Nana

Angelikas quilts and knits hat gesagt…

Hallo Anke,
mit Pokemons musste ich mich damals auch befassen, weil unser Junior noch nicht lesen konnte. Letzten Sommer hatten er und seine Freunde viel Spaß mit der App und sind Tage und Nächte unterwegs gewesen, um die Viecher zu fangen. Zum Glück ging dieser Kelch an mir vorbei ;-)

Liebe Grüße
Angelika

Hanna hat gesagt…

Liebe Anke,
Meine Enkelkinder jagen mit Begeisterung Pokémons. Die Handschuhe sind Spitze und Deine Tochter hat sich bestimmt über diese ganz spezielle Post gefreut -
liebe Grüße
Hanna

Andrea K. hat gesagt…

Liebe Anke,

da hast du tolle kreative Ideen in die Tat umgesetzt.
Das Pokémonfieber hielt sich hier in Grenzen, grins. Der Reiz des Neuen ist schon verflogen.

Liebe Grüße
Andrea

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Anke,
stimmt, Pokemon, da war doch etwas, nach deinem Post kamen die Erinnerungen wieder hoch Picatchu (ist sicher falsch geschrieben ;-) und Co. haben auch die Kinderzimmer unserer Jungs bevölkert, lang lang ist's her. Deine Handwerker Handschuhe sehen klasse aus, sicher auch ohne Pokemon Fieber bei dieser Witterung mehr als empfehlenswert! Liebe Grüße von Martina