Sonntag, November 16, 2014

Babydecke mit Katzen


Als ich letzte Woche aus Wahldorf kam, hatte ich noch viel Nähschwung.
Das Vlies und die Rückseite lagen bereit, so war das Sandwich schnell gemacht.



Ich quilte gern diagonal, das ist ein schöner Kontrast zu den Quadraten. Die Linien zeichne ich nicht vor. Falls eine kleine Kurve entsteht finde ich das nicht weiter schlimm, es wirkt dann lebendiger.


Die kleinen Quadrate finde ich besonders hübsch, 
die Farbkleckse verbinden die Blöcke gut mit dem breiten Rand.



Leider ist das Wetter bei uns nicht so schön. Ich hab eigentlich draußen fotografiert, doch die Bilder waren irgendwie unscharf. Hier sieht man wenigstens das schöne Farbspiel.


 

Der fertige Quilt ist ca. 80 cm x 80 cm groß. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie schnell so eine kleine Decke fertig sein kann. 


Ausgelesen;


Ende der 60er Jahre: Das Leben in einer jüdischen Familie, erzählt von der jüngeren Tochter Fania. Ihre Mutter ist Jüdin und hat den Holocaust überlebt, weil ihr Mann sie und ihre Mutter versteckt hat. So nach und nach erfährt man Einzelheiten, nebenbei. 
Fania hat mit sich zu tun, mit der Schule, den Eltern, der Schwester.
Ein wunderschönes Buch, kein klassischer Schmöker, die Geschichten bestechen durch die schöne Sprache.




Kommentare:

Hanna hat gesagt…

Liebe Anke,
Wieder ein hübscher Quilt für eine gute Sache, das Buch muss auf meine Liste -
liebe Grüße
Hanna

Ucki hat gesagt…

Liebe Anke,
Ich bin Katzenfan, das is ja mal klar, das ich die Decke
Schnuckelig finde!
Danke für den Buchtip!
Liebe Grüße
Ucki

Nana hat gesagt…

Was für ein niedlicher Kinderquilt.

Nana

Nanni Bö hat gesagt…

Ja, ein sehr schöner Kinderquilt. Ich nähe gerne Quilts für Kinder und freue mich immer über Ideen. Herzliche Grüße
Marianne

Quiltmoose - Dagmar hat gesagt…

Ganz bezaubernd, dein Kinderquilt!
LG Dagmar