Sonntag, Oktober 19, 2014

Erinnerungsblöcke

 

Seit einiger Zeit lebt Beatrice in Kanada. Neun von uns Zicken hatten Spaß daran eine textile Seite für sie zu gestalten. Alle Blöcke sind wie kleine Quilts genäht.




Das Schloss Sanssouci in Potsdam von Karin




Ebenfalls aus Potsdam - das Holländer Viertel von Renate





Siegrid hatte Bedenken, dass die Brücke in Berlin nicht erkannt wird, doch ich denke, auch ohne Stickerei ist das eindeutig.



Wally erinnert an den Berliner Zoo




Der Märkischen Wald mit den typischen Kiefern von Kerstin




Beelitzer Spargel und Erdbeeren von Kathrin




Leo und Beatrice verbindet die Leidenschaft fürs Klamottennähen. Viele Stunden tüftelten Sie am Schnittpapier herum.




Das Färbefest ist ein fester Termin der Zicken - genäht von Ines.




 Zweimal im Jahr fahren die Zicken nach Wahlsdorf - die Kreativbude von mir.



 Heute war das Wetter zu schön um im Zimmer zu nähen. Ich hatte aber Lust etwas Kreatives zu machen. Daher suchte ich mein Druckzeug zusammen und verschönerte ein paar Stoffe.



Ich stellte mir einen Tisch in die Sonne, Plane und Handtuch darauf, die Kiste mit den Farben steht im Keller immer griffbereit. Mit den EMO-Farben ist das Drucken auf die Schnelle kein Problem.


Viel Werkzeug brauchte ich heute nicht. Da geht das Saubermachen schnell.



Ehe vormals grauen Stoffe sind jetzt lustig gepunktet. 


Ausgelesen:


Die Handlung beginnt kurz vor dem ersten Weltkrieg. Eine junge Frau aus guten Kreisen, verlobt, fährt in die Sommerfrische nach Baden-Baden. Lernt einen interessanten Franzosen kennen und verlebt eine schöne Zeit. Später dann Krieg, Irrungen und Wirrungen ...
Ein Schmöker für den Urlaub, nichts Tiefergehendes.

Kommentare:

Hanna hat gesagt…

Liebe Anke,
Beatrice wird sich sehr über die Blöcke freuen, gibt es eine schönere Erinnerung? Das Buch klingt interessant -
liebe Grüße
Hanna

Trillian hat gesagt…

Wow, das sind schöne Erinnerungsblöcke. Sie wird sich bestimmt freuen.