Sonntag, Februar 09, 2014

12 Monate - 12 Taschen




Das Jahr beginnt mit so vielen Aktionen im Bloggerland:

- es werden zusammen Quilts genäht  (zum Glück habe ich schon einen Irish Chain)

- Jäckchen gestrickt (war nur leicht infiziert und guckte nach Mustern)

- einige wiegen Kreativmaterial um Vorräte zu verbrauchen (finde ich lustig, ist mir aber zu anstrengend)

Und es werden Beutel genäht!
Da mache ich mit. Gelesen habe ich bei Klaudia davon.
12 Monate 12 Beutel - das schaffe ich bestimmt gut, verbrauche Material und habe hoffentlich dann in jeder Tasche einen Beutel um keine Plastetüte kaufen zu müssen.


Den Beutel zugeschnitten habe ich aus einem Laken. Darin hatten die Kinder vor vielen Jahren ein Loch geschnitten, um an Halloween als Gespenst durch die Gegend zu geistern.
Füttern wollte ich die Tasche nicht und entschied mich dann für eine Kappnaht. Es sollte auch innen gut aussehen. Die Idee war gar nicht so schlecht, nur kam ich dann mit dem oberen Rand und der Spitze nicht klar.
Die Häkeldecke habe ich vor über dreißig Jahren gemacht. So ganz schön war sie nie, am äußeren Rand wellte sie sich. Die habe ich kurzerhand durchgeschnitten und mit Zick-Zack-Stich an den Rand genäht.
Zum Schluss habe ich alles mit einem Binding eingefasst. Jetzt freue ich mich auf das Einkaufen.





Die Materialien für den Loop sind edle Stoffproben. Ich hatte sie schon monatelang bereitgelegt, in einer Kiste. Doch wie das mit solchen Kisten ist, Schicht um Schicht stapelte sich darüber. Zum Glück tauchen die Dinge immer wieder auf und jetzt habe ich ratz-fatz den Loop genäht. Ursprünglich war er 140 cm lang, war mir zu lang - jetzt ist er 120 cm lang.



Kommentare:

Trillian hat gesagt…

Von der Taschenaktion habe ich auch gelesen. Allerdings habe ich schon so viele Projekte, da traue ich mich nicht noch ein weiteres anzufangen.
Deine Tasche ist sehr schön geworden.
Der Loop sieht sehr edel aus.

Nana hat gesagt…

Sehen die beiden Sachen toll aus, vor allem, weil sie so edel wirken.

Nana

Valomea hat gesagt…

Hallo Anke,
die Beutel-Aktion ist an mir vorüber gegangen, dabei verbraucht sie echt gut Stoff! :-)
Deine Variante mit dem Häkeldeckchen ist ja besonders - ein bisschen shabby.
LG
Valomea

Kleine Nadelelfe hat gesagt…

Hallo liebe Anke,
Tolle Idee mit der Häkelspitze. Solche gehäkelten Decken habe ich auch einige daliegen.
Tolle Idee sie sinnvoll zuvernähen.
Einen guten Start in die neue Woche.
Liebe Grüße Ingeburg

Hanna hat gesagt…

Liebe Anke,
Die Taschenidee finde ich auch gut, ich habe schon lange in jeder Handtasche eine Stofftasche, wir haben vor einige Jahren viele Morsbags genäht, die sind praktisch und gut zu verstauen -
liebe Grüße
Hanna
P.S. Der Loop ist sehr edel.

Klaudia hat gesagt…

Hallo Anke,

deine Tasche sieht edel aus im Shabby Look...und so kommen die Häkeldeckchen nochmal schön zur Wirkung. Auch der Loop gefällt mir sehr...

༺❤༻
Herzl.Gruß und eine schöne Woche,
wünscht dir
Klaudia

Helena hat gesagt…

Liebe Anke,

das Taschenprojekt ist spitzenmäßig ;-) wie auch deine Tasche. Und um den Edelloop beneide ich dich. Ich habe gerade meinen elsässer 1-€-Jerseyrest-Loop um.

LG
helena

Andrea K. hat gesagt…

Hallo Anke,

ja, das hatte ich auch überlegt, konnte mich aber noch nicht entschließne....:-) Aber deine Tasche sieht sehr edel aus und natürlich auch der Loop. Das wäre auch so meine Farbe...

LG
Andrea

Judy hat gesagt…

Ein schöner romantischer Beutel, da macht das Einkaufen Spaß :-)
Gefällt mir!
LG Judy

123-Nadelei hat gesagt…

Ich liebe Upcyclings mit Spitzendeckchen, Deine Tasche finde ich eine gute Idee.
Über eine Verlinkung bei "Nix Plastix" würde ich mich freuen.
LG Ute