Sonntag, Januar 26, 2014

Neue Frühchenquilts


Bei eisigen -12 °C wollte ich heute im Garten zwei Frühchenquilts fotografieren. Nach wenigen Minuten habe ich aber aufgegeben - es war einfach zu kalt.




In der Wohnung am Fenster war genügend Licht - da hat sich mein Körnerbär einfach dazu gelegt.

Das Top für den roten Quilt hat Beatrice genäht. Der fertige Quilt ist 60 x 60.
75 x 75 cm groß ist der grün/gelbe Quilt. Zum Treffen in Blossin wird Antje die Quilts dann mit nach Halle ins Krankenhaus nehmen.


Ausgelesen:



Ein ganz schönes Buch - das könnte schon mal mein "Ein Buch des Jahres" werden.
Es fängt mit dem Einband an - Leinen - ohne Schutzumschlag. Da bekommen die Hände beim Lesen schon was Angenehmes zu spüren. Sobald man die ersten Zeilen liest ist man gefangen von einer wunderbaren Geschichte. Sie entspinnt sich zwischen fünf Menschen - mit einem Finale, das mich mit Herzklopfen zurückgelassen hat  - unbedingt lesen.

Kommentare:

Hanna hat gesagt…

Liebe Anke,
Wunderbar wie viele Frühchenquilts Du schon genäht hast. Der Buchtipp hört sich diesmal ganz besonders interessant an, ist schon abgespeichtert -
liebe Grüße
Hanna

Nanni Bö hat gesagt…

Hallo Anke,
beide Frühchenquilts haben sehr schöne Farben. Der grüne hat ein interessantes Muster. Es gefällt mir sehr gut. Sie werden bestimmt viel Freude bringen.
Herzliche Grüße
Marianne

Nana hat gesagt…

Das sind tolle Aufnahmen von toller Arbeit im schönen Schnee.

Nana

Klaudia hat gesagt…

Liebe Anke,

die beiden Frühchenquilts sind einfach schön geworden...und werden einen neuen kleinen Erdenbürger wärmen und seine Mami,wird sich bestimmt sehr erfreuen...
Das Buch hört sich interessant...

LG Klaudia

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Anke,
irgendwie beneide ich euch um die Kälte, denn die Alternative hier heißt Nieselregen mit Wind bei usselichen 8°. Die Frühchenquilts strahlen dafür um die Wette und den Buchtipp werde ich gleich mal bei A..abchecken ;-) GlG, Martina

Polly Patent hat gesagt…

Liebe Anke,
die Quilts sind schön, ABER der kleine Kuschelbär... zuckersüß! :) Hat er eigentlich einen Namen bekommen? Kurt Körnerbär oder lieber Karla?

Liebe Grüße,
Linda

Trillian hat gesagt…

Zum Glück ist der Fotoapparat nicht eingefrohren. Mit dem Bären sehen die Quilts auch super aus.
Das Buch muss ich mir merken.
LG Trillian

Elisabeth hat gesagt…

Hallo Anke, die kleinen Quilts sind wunderschön!! Darunter werden die kleinen "Mäuse" bestimmt gut schlafen können!! Liebe grüße Elisabeth