Sonntag, September 09, 2012

Babyboom

Nähen bei 32 Grad - das heißeste Wochenende im August

Aber was soll´s, die Babys warten nicht - neue Quilts müssen her:


Jule und Laura bringen gerade alle Blöcke zum Top zusammen.
Ich mag ja Terrassennähen - doch es war arg heiß.




Die Gestaltung der Vorderseite haben beide allein geplant - 
hier wird aber schon geheftet.












Inzwischen ist Jim Emanuel geboren - ich freue mich schon aufs Schenken nächste Woche.



Mia hat gestern ihren Quilt bekommen. 
Das Mittelteil ist ein Katzenpaneel - es war Laura zu rosa-rot-pinkt-lastig.
Vor Jahren hat sie mal den grauen Stoff mit Katzenspuren bedruckt - dieser passt jetzt perfekt :)




Teamarbeit:
Im Urlaub hab ich das Top genäht - Andrea hat danach wunderschön gequiltet.
Damit wird sich Luca wohlfühlen.


Ausgelesen:



Eine wunderbare Empfehlung meiner Schwester - zwei Finnen treffen sich zufällig in einer Scheune um sich unabhängig voneinander umzubringen - der Beginn einer skurillen Geschichte, die quer durch Finnland führt.
Ich glaube, Paasilinna werde ich jetzt öfter lesen!





Wer den ersten Teil "Gut gegen Nordwind" gelesen hat - für den ist "Alle sieben Wellen" ein Muss!
Gute Unterhaltung - in bekannter e-mail-form ist man damit schnell fertig.

Sonntag, September 02, 2012

September


Mit wunderschönen sonnigen Stunden hält der September Einzug in den Herbst. Ich hoffe, es wird recht lange so bleiben. Allerdings hätte ich nichts gegen kräftige Regenschauer in der Nacht einzuwenden, denn bei uns ist es sehr, sehr trocken. Sogar die Pfifferlinge wollen nicht mehr wachsen.



Letzte Woche war ich mit Helena wieder in Berlin unterwegs.
Begonnen haben wir in der Goltzstraße und  stöberten in allen drei Läden bei Rüther herum.




Garantiert stubenrein und absolut pflegeleicht - der würde mir auch gefallen.



Eigentlich wollten wir dann zum Maybachufer auf den Markt fahren -



 doch der Winterfeldplatz war gleich in der Nähe.




Im Nachhinein stellten wir fest - alles richtig gemacht - hier war es ruhiger -  sehr entspannend.


 
  
Kurioses an den Blumenrabatten - Aufklärungsarbeit für Ordnungswütige


 

Zum Schluss ein kurzer Abstecher ins bauhaus-archiv.




Am Sonntag kamen die Holländer nach Potsdam - wir waren auch.




Ein bisschen genäht - die AMC-Blümchenkollektion wächst.



Ausgelesen:
"Das Labyrinth der Träumenden Bücher" von Walter Moers

Neue Abenteuer mit Hildegunst von Mythenmetz in Buchhaim. Der Titel gibt vor, was noch gar nicht passiert - denn das Labyrinth wird in dieser Fortsetzung noch gar nicht betreten.
Ein kleiner Trick um den Leser bei der Stange zu halten?
Doch wenn man das außer Acht lässt, kann man die fabelhaften Erzählungen genießen und die wunderschönen Illustrationen mit Muße betrachten. Somit gedulden wir uns bis zum Erscheinen des dritten Bandes: "Das Schloss der Träumenden Bücher".
Hat auf jeden Fall Spaß gemacht und für alle Moers-Fans zu empfehlen.