Sonntag, Juni 03, 2012

Schlössermarathon in Potsdam

Der Laufclub Michendorf nahm heute in großer Zahl am Schlössermarathon teil. Das Zuschauen hat großen Spaß gemacht, zumal ich diesmal Verstärkung beim Anfeuern hatte.

Die Strecke ist wirklich wunderschön. Die große Läuferschar windet sich wie ein langer Wurm durch die Schlösserlandschaften.


Für mich war das Wetter etwas zu kalt -Elke verschwendet darauf wohl keinen Gedanken. 
Sie friert jedenfalls nicht :)


 
 Auch Thomas gings gut - er läuft  immer super locker.

 Mario H.





 Daniela und

 

 Conny haben sich die 10 km ausgesucht.
Für sie war es wohl mehr ein Trainingslauf für den Triathlon in zwei Wochen.






 Hier ging es um das Brandenburger Tor (in Potsdam) herum - mein Schildträger war wohl ein bisschen wehmütig - verletzungsbedingt konnte er leider nicht starten.






Am Kilometer 16 hatte Jens sich einen Riesenvorsprung erlaufen,


 
 Jens war im aber auf den Fersen.



Dann ging es Schlag auf Schlag - Dan und


 Manuela liefen locker und leicht.



Am Wegesrad spielte sich auch einiges ab - doch man muss Prioritäten setzten - daher dieses schlechte Bild von einer Gruppe kostümierter Leute, die sich Richtung Sanssouci aufmachten.
Schade, ihr Outfit war wirklich außergewöhnlich schön.





 Aber Elkes Strahlen entschädigt natürlich voll und ganz.


 Thoma war immer noch sowas von entspannt - ich glaub, er schwitzt nicht mal :)


 Vor dem Neuen Palais haben wir ihn mit unseren Fahrrädern noch mal eingeholt.

Nach dem Lauf haben wir uns bei Jens im Garten zum Grillen getroffen. 
Leider war es dann mit dem guten Wetter vorbei - der Himmel schickte uns dann Wolken und Regen.
Doch nun war´s ja egal.


Kommentare:

Traudl hat gesagt…

Tolle Bilder zeigst Du uns. Da bekomme ich direkt Lust, mal wieder nach Berlin zu fahren ....

Liebe Grüße
Traudl

Havelmädchen hat gesagt…

Tolle Bilder, und ja ich finde den Schlössermarathon auch ausgesprochen schön von der Strecke!!
LG
Daniela