Samstag, März 26, 2011

Ausstellung in Leipzig

Britta Ankenbauer hat eingeladen zur Vernissage der Masterclass-Jahresarbeiten 2010.
Obwohl die Zeit knapp und der Weg weit ist, bin ich gefahren und habe es nicht bereut.
Britta hat die Künstler ein Jahr begleitet - die Ausstellung ist der krönende Abschluss.


Auch Helena und Elke waren begeistert.


Zu sehen ist die Ausstellung noch bis zum 31. März in der ehemaligen Baumwollspinnerei in Leipzig. Und wenn man erst mal dort ist, kann man viele andere Galerien und Werkstätten besuchen.




Ausgelesen:

Noch mal Kaminer - als Rahmen für seine Geschichten mussten diesmal seine Nachbarn herhalten. Es war wieder sehr kurzweilig - kann ich empfehlen.

Sonntag, März 13, 2011

Neue Quilts



Drei kleine Quilts habe ich diesmal für die Frühchenaktion genäht. Grundlage war ein lustiger Stoff mit Tieren. Aufgefüllt mit bunten Quadraten waren die Decken schnell genäht.

Wer Lust hat diese Aktion zu unterstützen, kann sich gern auf der Yahoo-Liste "Premiequilts" anmelden.

Auch wenn die Quilts sich sehr ähneln - bunte Ränder für Individualität.




Ich hoffe, dass die Kleinen bald umhertollen und



spielen können.

Übergeben werden die Quilts Ende März beim Sternetreffen in Blossin.
Antje betreut das Krankenhaus in Halle, sie wird hoffentlich wieder einen großen Stapel Quilts mitnehmen können.

Ein weiterer Höhepunkt beim Treffen ist der kleine Wettbewerbt. Thema ist diesmal "Rosen, weil wir uns das 10. Mal treffen (10 Jahre = Rosenhochzeit).

So richtig zündet es bei mir nicht - ich quäle mich sehr mit dem Thema. Dabei liegt es nicht an den Stoffen - Rosenstoffe habe ich vor Jahren getauscht und gut gehütet. Jedes Wochenende lege ich die Stoffe mal so mal so - ...

Einen Anfang habe ich heute gemacht - jetzt muss es werden - wie? Bin selbst gespannt :)



Hieran stichele ich nun fast ein Jahr. Der Irish Chain war nie ein Ufo. Zur Zeit bin ich wieder ganz fleißig - es ist so gemütlich auf dem Sofa.




Ausgelesen:

Kindheitsbescheibung einer Familie mit nervenkranker Mutter - laut Klappentext lustiger Roman. Die Stelle habe ich nie gefunden - so was Schreckliches habe ich lange nicht gelesen. Meine Meinung - das Buch ist voller jammervoller Wiederholungen - aber vielleicht habe ich auch nicht den richtigen Humor.


Das ganze Gegenteil - Kurzgeschichten eines Russen über Kleingärtner und andere Lebensweisheiten - hier kann ich herzlich lache - scharfsinniger Humor, der sich und andere auf die Schippe nimmt - sehr lesenswert.

Dienstag, März 08, 2011

Ausbeute vom Stoffmarkt

Am Sonntag waren die Holländer in Potsdam. Unter strahlend blauem Himmel leuchteten die bunten Stoffe besonders stark.
Ich war ganz früh auf dem Markt. So konnte ich in Ruhe an den noch leeren Ständen stöbern.

An diesen Schnäppchen konnte ich diesmal nicht vorbeigehen.
Stoffe für Kinderquilts braucht man immer.


Einfach nur schön fand ich den grauen Rosenstoff. Die Menge würde für einen Sommerrock reichen, ist aber doch ein bisschen knitterig. Auf jeden Fall passen die grünen Punkte dazu. Vielleicht wird´s ein Sommerquilt mit rosa?


Gesucht habe ich Stoff für einen neuen Rock - dieser ist es geworden.
Der Schnitt liegt schon bereit.

Weißen Baumwollstoff habe ich noch gesucht, den gab es leider nicht, dafür aber kuscheligen Rückseitenstoff für einen neuen Wunschquilt fürs Schwesterlein.
Als die kaufwütigen Massen gegen 11 Uhr den Markt überschwemmten war ich zum Glück schon fertig und konnte die Sonne auf der Terrasse genießen.


Montag, März 07, 2011

Ich schreibe wie ...

Tests finde ich amüsant.

Bei Linda habe ich diesen hier gefunden:



Peter Handke


Ich habe noch nichts von Peter Handke gelesen - werde ich jetzt aber tun.

Sonntag, März 06, 2011

Zickentreff



Am Freitag war Zick-Zack-Zicken-Treff. 10 Frauen versammelten sich um meinen kleinen Tisch und fingen sofort an zu fachsimpeln und zu sticheln.

Jede brachte neue fertige Werke mit - wie dieser schöne Quilt von Renate,

oder von Wally - sie arrangierte gesammelte Klöppelmotive zum Osterquilt.


Das Mug-Rug-Fieber ging auch an uns nicht spurlos vorbei.
Vor 6 Wochen wurden Lose gezogen. Freitag war Tauschtag.



Mug-Rug-Parade:

Susanne nähte für Meg


von Renate für Kerstin


Meg für Susanne

Meg für Susannes Mac


Kerstin für Renate

Helena für mich

Mein Mug Rug bekam Helena.



Ein ganz besonderes Mug Rug bekam ich von Meg - Antonella ist meine kleine Nähmaschine.
Beachtet die liebevollen Details wie Garnrolle, Fadenführung und Nadel.