Montag, Januar 18, 2010

Färben in der Waschmaschine

Für zwei Frühchenquilts brauche ich roten Rückseitenstoff.
In meinem Fundus fand ich nichts was groß ist.
Also kam nur Färben in Frage - Flanellstoff hatte ich noch. Für eine gleichmäßige Färbung wollte ich ihn in der Waschmaschine färben. Und noch ein Stück Stoff (stammte aus einer schlechten Tütenfärbung) bekam eine zweite Chance.

Insgesamt wogen beide Stücke 1200 Gramm.


40 g Caminrot und 4 g Schwarz sollten das perfekte Rot ergeben.
Die Farbe war schnell angerüht.
Der Stoff kam trocken in die Waschmaschine.
Die Farbe kippte ich in die Pulverkammer - die Sodalösung hinterher.
Mit Programm 30 ° und Spülstopp ging es los.
Der Stoff lag dann ca. 6 Stunden in der Maschine. Dann wählte ich das Spülprogramm.
Mit 60 ° wurde alles gewaschen .


Die Stoffe sind wunderbar gleichmäßig geworden.
Leider ist der Rotton nicht so getroffen, wie ich wollte. Ich wunderte mich einen ganzen Tag lang.
Des Rätselslösung war ganz einfach. In der Farbdose schwarz, war gar kein schwarz, sondern dunkelblau - na ja, die Quilts werden trotzdem schön.


Nach der Färbung wusch ich eine dunkle Wäsche, danach eine Heißwäsche und danach meine helle Feinwäsche. Es gab kein böses Erwachen :)

Für eine gleichmäßige Färbung großer Stoffstücke ist diese Methode sehr zu empfehlen.

Kommentare:

Hanna hat gesagt…

Hallo Anke,
Das ist echt interessant, habe ich zum ersten Mal gehört, danke
liebe Grüße
Hanna
P.S. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Ingeburgs Hobbywelt hat gesagt…

Hallo, liebe Anke,
da warst Du aber mutig. bow
Die Farbe ist Dir gut gelungen und das mit der Farbe schwarz oder blau, kommt drauf an, wofür Du den gefärbten Stoff brauchst.
Liebe Grüsse
Ingeburg

FARBTUPFER hat gesagt…

Hi Anke,
gut, das Ergebnis ist doch prima,
liebe Grüße
Waltraud

Elke hat gesagt…

Da bist du echt mutig gewesen. Das habe ich mir noch nicht getraut...

LG

Elke

stufenzumgericht hat gesagt…

Toller Tipp und schöne Rottöne, was willst du mehr ;-)
GlG, Martina

waschmaschinen hat gesagt…

Wow bei mir verfärben sich teilweise leider ungewollt Kleidungsstücke, weil andere in der Wäsche abfärben.
Das aber jemand die Waschmaschine bewusst zum Färben nutzt ist mir neu :-)

Andrea K. hat gesagt…

Hallo Anke,

deine "Gefärbten" sehen sehr gelungen aus. Danke für den Tipp. Bisher habe ich Procion-Farben nur für Handfärbeaktionen benutzt und zum Färben in der Waschmaschine Simplicol. Das werde ich nun auch mal versuchen.
LG
Andrea

Angelika hat gesagt…

Die Farben sind klasse geworden, wenn auch "anders rot" ;-) In meiner alten Waschmaschine habe ich öfter gefärbt, aber der Gummiring sah auch entsprechend aus. Die neue Maschine wurde bisher verschont, aber Lust hätte ich schon mal wieder auf´s färben !