Montag, März 31, 2008

Dem Frühling auf der Spur

Das schöne Wetter am Wochenende verführte zum Spazierengehen.

Am See war der Frühling aber noch nicht so richtig angekommen.

Das Anglergelände lag noch verlassen da - jetzt ist wohl Ruhezeit für die Fische?

Zum Glück waren keine Wildschweine zu sehen, die hier ihr abendliches Bad nehmen.

Farbenfroher geht es im Garten zu.

Unbeeindruckt vom Schnee der vergangenen Woche zeigen die Hyazinthen Farbe.

Die Osterglocken werden umschwärmt.



Natürlich haben jetzt Primeln ihren großen Auftritt

Auch die Kühchenschelle traut sich hervor.

Da ich mir nicht sicher war wie der deutsche Name meiner Kühchenschelle war hab ich nachgesehen und diesen interessanten Link gefunden.

Kommentare:

Simone hat gesagt…

Toll, die Küchenschelle mag ich ganz besonders, sowohl als Pflanze wie auch als homöopathisches Mittel. Schau mal, ich habe dir ein Stöckchen zugeworfen.
Liebe Grüße
Simone

Sabine K. hat gesagt…

Wunderschön! Den Frühling erwarten wir doch immer am meisten!
Die Wildschweine haben wir letztens bei uns entdeckt, in einem lichten Birkenwäldchen, zum Glück hinter einem Zaun ...
LG
Sabine